39. Kirta-Lauf

Bei strahlendem Sonnenschein wurde der Skiabteilung des TSV Benediktbeuern –Bichl, allen Läufern und Zuschauern ein spannender und erfolgreicher 39. Kirta-Lauf  geboten.
Zum erstenmal durften auch die Nordic-Walker an den Start gehen, mit drei Teilnehmern war die Gruppe sehr überschaubar. Nach drei Kilomertern musste Wörner Sabine wegen einer Verletzung aufgeben, und es kam zu einem direkten Zweikampf zwischen Vroni Bauer und Doris Schambeck. Doris Schambeck konnte auf den letzten 2 Kilometern immer die Innenbahn bei den Kurven für sich entscheiden und schaffte es so mit einem hauchdünnem Vorsprung ins Ziel.

Bei den Zwergerl weiblich zeichnete sich das Lauftraining von Luisa Bernböck aus, sie lief in ihrem ersten Rennen auf den 1.Platz .Die anderen Mädchen des TSVs absolvierten ihre 800m Strecke auch sehr gut. Sophie Mayr erreichte den 3.Platz gefolgt von Sporer Melanie 5.Platz, Horak Susanna Platz 8 und Christina Ertl 9. Platz.

Bei den Zwergerl männlich  erreichte Fidel Schwichtenberg den 3 Platz, den undankbaren 4. Platz erzielte Kilian Konrad, der vom Start ab Ludwig Triebenbacher an der Hand nahm, und mit ihm eine größere Distanz zurücklegte. Dies kostete ihm warscheinlich einen Podestplatz, und deshalb wurde er mit einem Fairness Preis ausgezeichnet. Ludwig Triebenbacher kam als 6. ins Ziel.

In der Klasse S8 weiblich erreichte Corinna Braun als Tagesschnellste über die 800m Strecke das  Ziel und sicherte sich den 1. Platz. Einen weiteren Podestplatz ereichte Hanna Ackermann mit  Rang 3. Auf den weiteren Plätzen folgten Theresa Mürmnseer (6), Anna-Wynne Berger (7), Andrea Heiß (9), Antonia Horak (10) und Anna Triebenbacher (12).

In der Klasse S8 männlich dominierte Michael Klingler,  bereits am Start das Feld und lief somit auf den 1. Platz. Max Sindlhauser  konnte sich im Zielsprint durchsetzen und sicherte sich Platz 3. Etwas enttäuscht über seinen Sturz kam Fabian Schlieper als 6. ins Ziel.

Maja Schwichtenberg ging in der AK S10 w als einzige Läuferin des TSVs an den Start und ereichte mit einem guten 5. Platz das Ziel.

In der Klasse S10 männlich gingen keine Läufer sondern Mountainbiker an den Start und zeigten daß sie auch ohne Rad gut unterwegs sind. Jakob Duckeck erreichte den 4. und Xavier Konrad den 6.Platz.

Als nächstes starteten Sophie Huber und Ronja Schambeck  in der AK S12 w. Die beiden Mädchen absolvierten die1,5km lange Strecke gut ,was für Sophie den 8. und für Ronja den 11.Platz bedeutete

In der Klasse S12 männlich erreichte Lukas Schmid den 4. Platz und Louis Schwichtenberg den 5.Platz.

Angespornt durch die Teilnahme  ihrer Trainingskameradinnen vom Skigau, schaffte es Laura Kaiser in der Klasse S14 weiblich auf einen hervorragenden 2. Platz

In der Klasse J16 weiblich kam es nach 5km Laufstrecke zu einem Fotofinish zwischenVeronika Wörner und Sinja Schambeck beide  gaben ihr bestes und Veronika wurde mit Platz 1 ,Sinja mit dem 2.Platz belohnt.
Paul Duckeck absolvierte als einziger Starter in der Klasse J18 m die 10km Strecke und erreichte mit einer super Zeit das Ziel und Platz 1.

Bei den  Herren Hobby startete Peter Sindlhauser und kam nach zweimaligem Berglauf glücklich als 5 ins Ziel.

Wegen geringer Teilnahme wurden die Altersklassen für die Damen über 5km zusammengefasst  Margarete Steffens erreichte den 5. Platz.      

Tagessiegerin bei den Damen war Sharon Müller vom TSV Penzberg die in diesem Jahr den Lauf zum dritten mal in Folge gewann und somit den Wanderpokal mit nach Hause nehmen durfte.

Bei den Herren H21 lief Toni Lautenbacher  souverän auf den 1. Platz und erreichte in der Zeit von35,38 Minuten Tagesbestzeit über die Strecke von 10km.

In der AK 51 Herren ging Günter Duckeck an den Start und kam auf Platz 2.


Die Vorstandschaft bedankt sich bei allen Helfern und Kuchenbäckerinnen recht herzlich für den reibungslosen Ablauf der Veranstaltung.

Wir freuen uns schon heute auf den nächsten Kirta-Lauf.