Christoph Kaiser befindet sich im Moment in Bestform und mischt vorne ganz mit. Herzlichen Glückwunsch. 

TSV Benediktbeuern-Bichl – erfolgreiches Rennwochenende

 

Vergangenes Wochenende (26. und 27.01.13) konnten die Kaiser-Geschwister vom TSV Benediktbeuern-Bichl wieder auftrumpfen.

 

Die 13 jährige Laura meldete sich nach einer krankheitsbedingten Zwangspause, in gewohnter Stärke im Renngeschehen zurück. Sie lief am Samstag den Kreisparkassencup des Skigaues Werdenfels in Wallgau mit. Auf der Magdalena-Neuner-Loipe sicherte sie sich mit großem Vorsprung den Sieg.

 

Am Sonntag ging es dann ein paar Kilometer weiter nach Krün zum 1. Isartaler-Skicross – dieser zählt auch zur Rennserie des Sparkassencups. Hier war ein Parcours zu durchlaufen u.a. mit einer Schanze, bergauf durch Torstangen skaten, rückwärts bergab, ohne Stöcke und noch einiges mehr. Auch hier beanspruchte Laura nach 5,1 km mit über einer Minute Vorsprung, den 1. Platz für sich.

 

Christoph Kaiser machte sich schon am Donnerstag auf den weiten Weg ins Sauerland nach Girkhausen zum Deutschlandpokal. Hier stand am Samstag ein KO-Sprint in freier Technik auf dem Rennplan. Nachdem sein Start Anfang der Woche, zwecks einer Verletzung der Achillessehne noch auf der Kippe stand, bewies er wieder einmal seinen eisernen Willen und Kampfgeist. 

 

Er qualifizierte sich mit dem 2. Platz im Prolog über Siege im Viertel- und Halbfinale für das Finale. Hier lieferte er sich mit Dauerkonkurrent Janosch Brugger einen verbissenen Kampf -aus dem er ganz weltcupmäßig per Fotofinish als Sieger hervorging.

 

Am Sonntag folgte dann ein Distanzrennen über 7,5 km in klassischer Technik. Auch hier konnte Christoph seine gute derzeitige Form beweisen. Er landete am Ende mit 28,7 sec. Rückstand auf Platz 4. Aufs Podest fehlten ihm nur 1,2 sec. Anfang Februar geht es für Christoph dann in den Bayerischen Wald zur Deutschen Meisterschaft.